UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomi
Gehe zum Pfad

Uferwälder

Mit:Timo Lehesvirta, UPM

Runterscrollen für mehr Informationen

Gehe zum Pfad
Timo Lehesvirta, UPM

Uferwälder

lebensräume

Wälder in Gewässernähe haben vieles zu bieten.

Man bezeichnet sie als Uferwälder. In der Forstwirtschaft versteht man darunter auch baumbewachsene Pufferzonen an Küsten. Sie sind in mehrfacher Hinsicht wichtig: Sie unterstützen die biologische Vielfalt, schützen das Gewässer, indem sie den Oberflächenabfluss zurückhalten, und prägen das Landschaftsbild.

Die Bedeutung von Uferwäldern für die biologische Vielfalt beruht auf den dort herrschenden außergewöhnlichen Wachstumsbedingungen. Das Vorhandensein von Wasser sorgt für eine hohe Bodenfeuchte und ein feuchtes Mikroklima. Am stärksten beeinflusst das Wasser die Standortbedingungen in unmittelbarer Nähe des Ufers. Mit zunehmendem Abstand zum Gewässer wird der Einfluss schwächer. Dementsprechend verändern sich die Zusammensetzung des Baumbestands und die Bodenflora. In manchen Uferbereichen, beispielsweise an steilen, schroffen Hängen, ist der Übergang abrupter.

Uferwälder weisen oft einen gemischten Baumbestand mit einem hohen Laubbaumanteil auf. Häufig vertreten sind unter anderem die Hängebirke, die Grau- und die Schwarz-Erle, verschiedene Weiden und die Espe. Der Boden ist mit Torfmoosen, Schachtelhalmen und Farnen bewachsen.

Uferwälder sind nicht nur ein wertvoller Lebensraum, sondern spielen auch eine wichtige Rolle für die Wasserkreisläufe in Waldökosystemen. Bäume und der Bodenbewuchs entlang von Gewässern verlangsamen und filtern ablaufendes Wasser. Die Vegetation bindet Nährstoffe und Feststoffe, bevor das Wasser in den Gewässern ankommt. Deshalb fungieren Uferwälder als Filterzonen und schützen die Wasserqualität.

Bildlich gesprochen ist die Landschaft in Finnland ein Mosaik aus Seen und Wäldern. Uferwälder sind darin ein wesentlicher Bestandteil von hohem landschaftlichen Wert. Im Hinblick auf die Holzproduktion sind Uferwälder aufgrund ihrer Zusammensetzung und der dort herrschenden Bedingungen oft weniger wertvoll. Indem rund um Gewässer Pufferzonen belassen werden, können ohne größere wirtschaftliche Einbußen die anderen Werte des Waldes gesteigert werden.

Verwandte Arten & weitere Artikel