UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomi
Gehe zum Pfad

Zweiblättrige Schattenblume 

MAIANTHEMUM BIFOLIUM

Runterscrollen für mehr Informationen

Gehe zum Pfad

Zweiblättrige Schattenblume 

MAIANTHEMUM BIFOLIUM

andere gefäßpflanzen

Die Zweiblättrige Schattenblume ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die meist zwei herzförmige Blätter hat. Im Mai und Juni bilden sich an ihrem Stängel kleine, weiße Blüten, die traubenförmig angeordnet sind. Ihr wissenschaftlicher Name beschreibt die Pflanze sehr zutreffend: Maianthemum bedeutet „blüht im Mai“ und bifolium „zwei Blätter“.

Die Zweiblättrige Schattenblume ist in hainartigen, feuchten Heidewäldern, auf Weiden und in der Nähe von Bächen zu finden. Ihr weitreichendes Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Europa bis Japan.

In der Volksmedizin wird die Pflanze als Mittel gegen Herzleiden, Leberprobleme und Fieber angewendet. Der Überlieferung nach wurden ihre Wurzeln auch als Liebestrank genutzt. Allerdings ist die ganze Pflanze leicht giftig, und schon die Einnahme von wenigen Gramm ist gefährlich.

Die Zweiblättrige Schattenblume hat spezifische Nährstoffbedürfnisse. In Heiden mit wenig Nährstoffen und in üppigen Hainen wächst sie nicht. Sie ist eine Indikatorart für frische Haine mit mittlerem Nährstoffgehalt. Die Art verträgt sich gut mit Fichten, die ihr den notwendigen Schatten spenden.

Zweiblättrige Schattenblume 

MAIANTHEMUM BIFOLIUM

holztotholzentwicklungsstufeschlüsselbiotopen
espe
espe
1-5y
hain
birke
birke
6-20y
grat
kiefer
kiefer
21-50y
fels
fichte
fichte
51-100y
quelle
andere
andere
strom
sumpf
Wesentlicher Erfolgsfaktor
Verwandte Arten & weitere Artikel