UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomi
Gehe zum Pfad

Seerose

NYMPHAEA

Runterscrollen für mehr Informationen

Gehe zum Pfad

Seerose

NYMPHAEA

andere gefäßpflanzen

Seerosen sind ausdauernde Wasserpflanzen mit leuchtend weißen Blüten und großen, herzförmigen Blättern, die auf der Wasseroberfläche schwimmen. Mit ihrem kräftigen Rhizom sind sie im Gewässerboden verankert. Aus dem Rhizom wächst der Stängel mit den dunkelgrünen Laubblättern an die Oberfläche. Der schüsselförmige Blütenstand kann einen Durchmesser von bis zu 20 Zentimetern erreichen und blüht von Juni bis August.

Seerosen wachsen in allen Arten von Seen, langsam fließenden Bächen und Buchten. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich fast über den gesamten Globus.

Die Seerosen haben mit ihrer Schönheit viele Künstler inspiriert und spielen in vielen Kulturen eine wichtige Rolle. Ihre wissenschaftliche Bezeichnung Nymphaea leitet sich von den Nymphen der griechischen Mythologie ab. Die Blüten öffnen sich tagsüber und schließen sich nachts und bei Regen. Seerosen sind giftig, wurden früher aber trotzdem als pflanzliches Heilmittel gegen Muskelschmerzen genutzt und sogar verzehrt.

Die Seerosen bilden regelrechte Plattformen, auf denen sich zum Beispiel Kormorane ausruhen und in ihren Blättern lebt der kleine Seerosenblattkäfer (Galerucella nymphaeae). Die Bisamratte (Ondatra zibethicus) frisst die fleischigen Rhizome von Seerosen. Darüber hinaus erfreut sich die Seerose großer Beliebtheit als dekorative Gartenpflanze.

Seerose

NYMPHAEA

holztotholzentwicklungsstufeschlüsselbiotopen
espe
espe
1-5y
hain
birke
birke
6-20y
grat
kiefer
kiefer
21-50y
fels
fichte
fichte
51-100y
quelle
andere
andere
strom
sumpf
Wesentlicher Erfolgsfaktor
Verwandte Arten & weitere Artikel