UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomiDeutsch
Gehe zum Pfad

Maiglöckchen

CONVALLARIA MAJALIS

Runterscrollen für mehr Informationen

Gehe zum Pfad

Maiglöckchen

CONVALLARIA MAJALIS

andere gefäßpflanzen

Das Maiglöckchen ist eine ausdauernde, krautige Pflanze mit elliptisch zugespitzten, zungenförmigen Blättern. Normalerweise blühen Maiglöckchen zwischen Mai und Juni. Ihre nickenden, glockenförmigen Blüten sind hellweiß und verströmen einen süßen Duft. Die großen, orange-roten Beeren, die nach der Blüte wachsen, sind ebenso wie alle anderen Teile der Pflanze giftig.

Hinsichtlich seiner Standortwahl ist das Maiglöckchen nicht sehr anspruchsvoll. Seine Lebensräume reichen von Hainen bis hin zu trockeneren Waldgebieten, am häufigsten ist die Pflanze jedoch an nährstoffreichen Standorten zu finden. Das große natürliche Verbreitungsgebiet des Maiglöckchens umfasst Europa, Asien und Nordamerika.

Das Maiglöckchen wird als Zierpflanze und zur Parfümherstellung genutzt. Aus der Wildsorte wurden auch verschiedene Kultursorten gezüchtet. Da das Maiglöckchen insgesamt 38 herzwirksame Glykoside enthält, ist es wenig überraschend, dass es seit Jahrhunderten als Herzmedikament eingesetzt wird.

Als nicht gefährdete Art benötigt das Maiglöckchen keine Schutzmaßnahmen, um sein Vorkommen zu sichern.

Maiglöckchen

CONVALLARIA MAJALIS

holztotholzentwicklungsstufeschlüsselbiotopen
espe
espe
1-5y
hain
birke
birke
6-20y
grat
kiefer
kiefer
21-50y
fels
fichte
fichte
51-100y
quelle
andere
andere
strom
sumpf
Wesentlicher Erfolgsfaktor
Verwandte Arten & weitere Artikel