UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomi
Gehe zum Pfad

Himbeere

RUBUS IDAEUS

Runterscrollen für mehr Informationen

Gehe zum Pfad

Himbeere

RUBUS IDAEUS

andere gefäßpflanzen

Die Himbeere ist ein Wurzelstrauch mit einem ausdauernden Rhizom und einer zweijährigen, oft stacheligen Rute. Ihre Blätter sind gezahnt und auf der Unterseite leicht behaart. Im Juni und Juli bilden sich aus den kleinen, weißen Blüten große, saftige rote Beeren. Die größten Ernteerträge liefert die Himbeere von Ende Juli bis Anfang August. Sie wächst auf fruchtbaren Waldflächen, steinigen Hügeln, an Felsen und am Straßenrand. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst Europa und Nordasien.

Die Himbeere ist eine überaus wohlschmeckende und daher beliebte Frucht, die oft in der Nähe von Siedlungen wächst und daher einfach zu sammeln ist. Die faserreiche, süße Beere wird sich zu unzähligen Desserts und Backwaren verarbeitet oder in Form von Himbeersaft genossen. In der Pflanzenmedizin gilt Himbeerblättertee als fiebersenkend und verdauungsfördernd.

Die Himbeere ist eine verbreitete Art, die offene Standorte mit viel Licht bevorzugt. Sie hat von menschlichen Aktivitäten profitiert. Als Pionierart siedelt sich gerne auf Waldlichtungen wie Verjüngungsflächen an. Die Himbeere ist nicht gern von höheren Pflanzen umgeben und verschwindet, wenn neuer Wald wächst. Vielen Insekten wie dem Himbeerkäfer (Byturus tomentosus) dienen ihre Blätter und Beeren als Nahrung.

Himbeere

RUBUS IDAEUS

holztotholzentwicklungsstufeschlüsselbiotopen
espe
espe
1-5y
hain
birke
birke
6-20y
grat
kiefer
kiefer
21-50y
fels
fichte
fichte
51-100y
quelle
andere
andere
strom
sumpf
Wesentlicher Erfolgsfaktor
Verwandte Arten & weitere Artikel