UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomiDeutsch

Gemeine Hasel

CORYLUS AVELLANA

Runterscrollen für mehr Informationen

Gemeine Hasel

CORYLUS AVELLANA

andere gefäßpflanzen

Die Gemeine Hasel ist ein mehrstämmiger, ausdauernder Strauch mit gleichförmig breiten, behaarten, weichen Blättern. Sie hat kleine, knospenartige dunkelrote Blüten, die im zeitigen Frühjahr vor dem Blattaustrieb blühen. Die Nuss ist bis 1 bis 2 Zentimeter groß.

Die Gemeine Hasel wächst in dichten Gruppen an Abhängen in Hainen und in nährstoffreichen Laub- und Mischwäldern. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst nahezu ganz Europa und Zentralasien.

Die Nüsse der Gemeinen Hasel sind mit den bekannteren Haselnüssen verwandt. Ihre Verwendung hat insbesondere in den Küstengegenden und im Südwesten Finnlands eine lange Tradition. Das aus den Nüssen gepresste Öl wurde als Mittel gegen Haarausfall verwendet und soll als pflanzliches Heilmittel gegen Impotenz helfen. Früher dienten die Nüsse sogar als Zahlungsmittel. Aus den Zweigen der Gemeinen Hasel wurden Körbe geflochten und Fassringe für Heringsfässer hergestellt.

Die Gemeine Hasel bietet zahlreichen Tierarten Schutz und Nahrung, etwa dem Haselnussbohrer (Curculio nucum). Ihre Nüsse werden von der Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis), dem Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) und vom Eichelhäher (Garrulus glandarius) gefressen. Die Entfernung von Fichten und die Erhaltung von offenen Flächen sorgt dafür, dass die Gemeine Hasel ausreichend Lebensräume vorfindet.

Gemeine Hasel

CORYLUS AVELLANA

holztotholzentwicklungsstufeschlüsselbiotopen
espe
espe
1-5y
hain
birke
birke
6-20y
grat
kiefer
kiefer
21-50y
fels
fichte
fichte
51-100y
quelle
andere
andere
strom
sumpf
Wesentlicher Erfolgsfaktor