UPM Forest Life
UPM Forest Life
Pfad
LebensquelleWachstum für morgenAnpassung an globale TrendsEwiger Kreislauf
KartenIndex
de
EnglishSuomiDeutsch
Gehe zum Pfad

Espe

POPULUS TREMULA

Runterscrollen für mehr Informationen

Gehe zum Pfad

Espe

POPULUS TREMULA

bäume

Die Espe, auch Aspe oder Zitterpappel genannt, ist ein Laubbaum mit einer Wuchshöhe von 15 bis 30 Metern. Sie ist leicht an ihren rundlichen, gewellten Blättern zu erkennen, die erst im Juni austreiben, nachdem der Baum geblüht hat. Die Blätter der Espe bewegen sich elegant im Wind und beeindrucken im Herbst durch ihre goldgelbe Färbung. Ihr Stamm ist gerade, lang, glatt und grau-grün.

Espen stellen keine besonderen Ansprüche an ihren Standort. Sie gedeihen in hellen, nährstoffreichen Lebensräumen wie feuchten Heidewäldern und Hainen. Häufig findet man sie am Waldrand oder auf offenen Flächen. Sie sind vom westlichen Europa bis zum Japanischen Meer verbreitet.

Die Espe ist ein Baum, der Hunderten von Arten wertvollen Lebensraum bietet. Alte, verrottende Espen sind für die biologische Vielfalt besonders wichtig, weil auf ihnen unterschiedlichste Arten wie Pilze, Porlinge, Käfer, Schmetterlinge, Vögel und Säugetiere wie das Europäische Gleithörnchen (Pteromys volans) vorkommen. Zahlreiche Waldtiere ernähren sich von Espensämlingen.

Die Espe kommt in unseren Wäldern häufig vor und besiedelt als Pionierbaum offene Flächen. Sie wächst schnell, wird aber im Verhältnis nicht sehr alt. Ihre Lebensdauer beträgt in der Regel weniger als 100 Jahre. Espen verfügen über ein starkes Wurzelsystem, das neu austreibt, wenn alte Triebe absterben. Dennoch ist die Espe schadensanfällig und wird deshalb hauptsächlich in gemischten Waldbeständen zusammen mit Fichten kultiviert.

Beim Einschlag wird sie oft als Retentionsbaum belassen. Espenholz ist hell und leicht und wird zum Beispiel für Saunen, zur Spielzeugherstellung oder für Sportgeräte verwendet.

Espe

POPULUS TREMULA

holztotholzentwicklungsstufeschlüsselbiotopen
espe
espe
1-5y
hain
birke
birke
6-20y
grat
kiefer
kiefer
21-50y
fels
fichte
fichte
51-100y
quelle
andere
andere
strom
sumpf
Wesentlicher Erfolgsfaktor
Verwandte Arten & weitere Artikel